Wohnatlas 2016

Dez 31, 2016 | Keine Kommentare
0 Flares 0 Flares ×

Im Auftrag der Postbank AG hat ETR die Immobilienmärkte in 36 deutschen Großstädten untersucht. Die deskriptive Analyse der Immobilienpreisentwicklung wurde mit einer Untersuchung der Determinanten des Preiswachstums kombiniert.

Das Endergebnis zeigt, dass neben der Bevölkerungsentwicklung insbesondere die Entwicklung der Einkommen der Besserverdienenden das Wachstum der Immobilienpreise in Städten signifikant beeinflusst. Aufbauend auf den ermittelten, quantitativen Zusammenhängen werden die Auswirkungen weiterer Zuzüge von Flüchtlingen auf die Immobilienpreise abgeschätzt und eine Preisprognose auf Basis der zukünftig zu erwartenden demografischen Trends gegeben. Außerdem wird die Erreichbarkeit der Städte analysiert. Diese spielt eine entscheidende Rolle für Einpendler: Je besser die Erreichbarkeit ist, desto höher ist der Anreiz sich im Umland anzusiedeln und zur Arbeit in die Stadt zu pendeln. Einpendler entlasten also den städtischen Immobilienmarkt, indem sie die Nachfrage vor Ort reduzieren.

Bearbeitet im Jahr 2016

0 Flares Twitter 0 LinkedIn 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Email -- 0 Flares ×

Schreiben Sie einen Kommentar

0 Flares Twitter 0 LinkedIn 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Email -- 0 Flares ×