Innovationsstandorte der Gesundheitswirtschaft im Bundesland Brandenburg

Dez 17, 2017 | Keine Kommentare
0 Flares 0 Flares ×

ETR hat gemeinsam mit Georg Consulting die Potenziale für Innovationen und Technologietransfer in der Gesundheitswirtschaft an Schnittstellen von Wissenschaft, Wirtschaft und Kliniken in Brandenburg untersucht.

Dazu wurden regionalwirtschaftliche Standortanalysen erarbeitet und Fachgespräche mit den größeren Kliniken des Landes Brandenburg geführt. Die Analyse bezog sich auf: die Stadt Brandenburg an der Havel mit dem Städtischen Klinikum Brandenburg GmbH, die Stadt Cottbus mit dem Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH, die Stadt Frankfurt (Oder) mit dem Klinikum Frankfurt (Oder) GmbH, die Stadt Neuruppin mit den Ruppiner Kliniken GmbH, die Stadt Potsdam mit dem Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH und die Stadt Senftenberg mit dem Klinikum Niederlausitz GmbH. Hierunter auch zwei Kliniken, die im Zusammenhang mit der Gründung der MHB Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane im Jahr 2014, ihren Aufbau zu Hochschulkliniken durchlaufen haben. Im Ergebnis wurden die Potenziale für Innovationen und Technologietransfer sowie die Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von Forschungsinfrastrukturen an den Standorten bewertet.

Bearbeitet im Jahr 2017.

0 Flares Twitter 0 LinkedIn 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Email -- 0 Flares ×

Schreiben Sie einen Kommentar

0 Flares Twitter 0 LinkedIn 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Email -- 0 Flares ×