Faktensammlung: Energiepreise transparent gemacht

Dez 16, 2017 | Keine Kommentare
0 Flares 0 Flares ×

In der Diskussion zur Weiterentwicklung der Energiewende sind vielfältig Vorschläge gemacht worden. Das enorme Subventionsvolumen zur Finanzierung des Ausbaus der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und das damit verbundene hohe Strompreisniveau, haben zu einer Debatte über eine Neuordnung der Finanzierung der Stromwende geführt.

Neben alternativen Finanzierungsmodellen wie zum Beispiel einer Fondslösung oder einer Haushaltsfinanzierung gehen die Vorschläge soweit, die EEG-Umlage auf fossile Energieträg er und damit auf andere Verbraucher (oder konkurrierende Energieträger) des Energiesystems auszuweiten. Auch die Einführung einer CO2-Steuer ist Gegenstand der Diskussionen.

Voraussetzung für eine valide Bewertung der Vorschläge, insbesondere wenn sie sektorübergreifend angewendet werden sollen, ist eine geeignete Vergleichsbasis. In einer Faktensammlung hat ETR die Energiepreise und ihre Determinanten in Relation zur End- und zur Nutzenergie transparent gemacht und liefert damit die Grundlage für eine valide Bewertung einzelner Vorschläge. Bei den Determinanten wird zwischen den Beschaffungskosten, den Transportkosten und den Steuern unterschieden. Eine korrekte Zuordnung der Kosten zu diesen Kategorien ist für einen Vergleich der Preise und insbesondere auch der Steuern notwendig. Mögliche Verzerrungen werden so vermieden.

Bearbeitet im Jahr 2017.

0 Flares Twitter 0 LinkedIn 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Email -- 0 Flares ×

Schreiben Sie einen Kommentar

0 Flares Twitter 0 LinkedIn 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Email -- 0 Flares ×