Steuern und regulierungsbedingte Belastungen im Individualverkehr

E-Autos werden noch stärker bevorzugt

Mit der Analyse im Auftrag des MWV wird eine ETR-Studie vom Januar 2019 aktualisert. Dabei werden die Maßnahmen des Klimaschutzprogramms 2030 sowie des Gesetzes über ein nationales Emissionshandelssystem für Brennstoffemissionen (BEHG) einbezogen.

Ergebnis: Die staatlichen Subventionen für Elektromobilität nehmen zulasten alternativer Kraftstoffe weiter zu.

Die Studie finden sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.